Monika Fobbe Reuter


Monika Fobbe-Reuter, geboren 1951 in Duisburg

  • Kunststudium im Rahmen der Lehrerausbildung
  • Von 1976 bis 2014 Kunsterzieherin in Hamm
  • Von 1995 bis 2016 1. Vorsitzende des Arbeitskreises Kunst Hamm e.V.
  • Ergänzung und Vertiefung durch Kurse an der Europäischen Akademie für bildende Kunst in Trier und an den Sommerakademien in Soest und Kamen
  • Zahlreiche Einzelausstellungen und regelmäßige Ausstellungsbeteiligungen in Hamm und anderswo.

 

Zu den Skulpturen und Bildern:

In über 35 Jahren regelmäßiger Arbeit im “Künstlerwinkel”, dem Gemeinschaftsatelier des Arbeitskreises Kunst Hamm e.V., liegt der Schwerpunkt zunächst auf der Erstellung von Skulpturen, meistens aus Keramik. Leitthema der plastischen Arbeiten ist der menschliche Körper mit seinen Rundungen, konvexen und konkaven Formen. Das spannungsreiche Wechselspiel von Höhlung und Wölbung, von Rundung und Kantigkeit, mit Durchbrüchen, die den Raum in die Plastik einbeziehen, kommt vor allem beim weiblichen Körper oder in Figurengruppen zum Ausdruck.

Daneben entstehen zudem immer wieder Bilder, meistens großformatige Acrylmalereien. Fließende Farben, in Schichten gegossen und aufgetragen, formieren sich zu Strukturen der Landschaft: Wolken, Horizont, Hügel und Täler, Gewässer, Spiegelungen darin, Vegetation und Architektonisches kann man in den Farbverläufen erkennen. Leuchtende Farbflächen lösen sich mit dunkleren ab und suggerieren Licht und Schatten. Durch die Farbverläufe, die nur vorsichtig mit dem Pinsel gelenkt werden, entstehen sowohl dramatische als ruhige Natureindrücke. So bleibt dem Betrachter viel Freiraum für eigene Vorstellungen.